KLINCK DER Friseur steht für: eine Familie, ein Name, ein Unternehmen und 90 Jahre Erfahrung!

Schon der Beginn der KLINCK-Firmengeschichte ist interessant: In den s.g. „Wilden 20ern“ liegt die Geburtsstunde des ersten Salons: Am 1.2.1928, mit nur 21 Jahren und als jüngster Fri­seurmeister Deutschlands, eröffnete Wilhelm Klinck in Kiel sei­nen erst

Hauptgeschäft

en „Frisiersalon für Damen und Herren“ im sogenannten „Stinkviertel“ von Kiel. Unterstützt durch einen Gehilfen im Her­rensalon und seine Ehefrau Magda, bediente Wilhelm haupt­sächlich die Damen Kiels. Damals, in den „Golden Twenty’s“, als der Pagenkopf erfunden wurde und noch großes Aufsehen erregte, kostete eine Haarwäsche 60 Pfennige und ein Haar­schnitt ganze 75 Pfennige.

Im November 1931 wurden die Beiden stolze Eltern von Wolf-Dieter. Der „Junior“ trat 1949 in die Fußstapfen sei­nes Vaters und begann seine Friseurlehre. 1955 wurde ein zweiter Salon in Kiel eröffnet — unter der Leitung von Sohn Wolf-Dieter, zusammen mit Ehefrau Bärbel. Sowohl geschäftlich als auch privat standen die Zeiten auf Wachstum bei Familie Klinck: 2 Töchter wurden geboren und ein stetiger Ausbau der Friseur­geschäfte erfolgte, zunächst lokal, dann regional.

1972 eröffnete Wolf-Dieter seine eigene Friseurfachschule. Mit freiberuflichen Mitarbeitern trainierte er dort international Fri­seure, aber auch eigene Top-Stylisten und Azubis. Denn gut aus­gebildeter Nachwuchs ist für viele Unternehmen ein entschei­dender Faktor. Bedingt durch diesen Grundsatz wird auch heute noch überdurchschnittlich viel bei KLINCK DER Friseur ausge­bildet.

Für dieses Engagement, vor allem in der von Politik und Wirtschaft geforderten „Ausbildungsplatzinitiative“, wurde das Kieler Familien-Unternehmen bereits mit dem begehrten „Ar­beits-platzinvestor-Preis“ ausgezeichnet.

Im Januar 200Salon Klinck 24 wurde der erste externe Geschäftsführer eingestellt.

In den folgenden Jahren wurden neue Salonkonzepte entwickelt:

Zum heutigen Zeitpunkt hat sich KLINCK DER Friseur in Norddeutschland als einer der marktführenden Friseure eta­bliert, mit mittlerweile knapp 100 Salons und fast 1.000 Mitarbeitern, inkl. ca. 150 Auszubildenden.

Im Juli 2017 haben Wolf-Dieter Klinck und seine Ehefrau Barbara Klinck die Firma an ihre Töchter übergeben und heute feiert das Unternehmen sein 90-jähriges Bestehen.

Monika Klinck und  Susanne Klinck übernehmen in der dritten Generation die Inhaberschaft des Familienunternehmens und seit Februar 2018 auch die Geschäftsführung.